Panasonic präsentiert auf WindEnergy in Hamburg mobile Lösungen für Digitalisierung der Windkraft-Industrie

Die Windenergienutzung ist auf dem Vormarsch: 2015 wurden in Deutschland 3.535,8 Megawatt netto zusätzlich installiert, wie die Deutsche WindGuard im Auftrag von Bundesverband Windenergie e.V. (BWE) und VDMA Power Systems ermittelt hat. Bei der Planung, Konstruktion und insbesondere im wachsenden Service- und Wartungsgeschäft von Windkraftanlagen spielen die Digitalisierung und damit auch Mobile-Computing-Lösungen eine immer bedeutendere Rolle.

Geräte, die zur mobilen Datenerfassung in Windparks genutzt werden, sind häufig rauen Bedingungen ausgesetzt und müssen ununterbrochen verlässlich funktionieren – sowohl an Land als auch im besonders strapazierenden Offshore-Einsatz auf See. Herkömmliche, für den Consumer-Electronics-Markt entwickelte Laptops und Tablets sind für die Nutzung in diesen anspruchsvollen Umgebungen ungeeignet: sie bieten weder die Robustheit für den strapazierenden Dauereinsatz noch die wichtige Schnittstellenvielfalt für den Anschluss spezieller Peripheriegeräte. Auch modulare Konfigurationsmöglichkeiten für die Anpassung an spezifische Bedürfnisse und austauschbare Akkus suchen Kunden bei Consumer-Geräten vergebens.

Den widerstandsfähigen Notebooks und Tablets aus Panasonic‘s „Full Ruggedized“ Schutzklasse (IP65 bzw. IP68 und MIL-STD 810G zertifiziert, teils mit DNV GL-Zertifizierung) können dagegen weder Feuchtigkeit, Regen oder Schmutz noch Stürze oder Vibrationen im Außeneinsatz etwas anhaben. Sie überzeugen mit geringem Gewicht, langen Akkulaufzeiten, Hot-Swap Akkutausch-Funktion und sonnenlicht-tauglichen Outdoor-Displays, die teils sogar mit Handschuhen bedienbar sind. Selbst unter rausten Witterungsbedingungen und Extrem-Temperaturen bleiben Panasonic‘s leistungsstarke Mobil-PCs zuverlässig im Einsatz und bieten darüber hinaus individuell konfigurierbare Schnittstellen und Funktionen wie extrem präzises GPS oder LTE.

Auf der WindEnergy 2016 in Hamburg präsentiert Panasonic Computer Product Solutions (CPS) gemeinsam mit dem Software-Partner NEO Solutions spezielle Lösungen für die Digitalisierung in der Windkraft-Industrie - etwa für die Instandhaltung und Wartung von Maschinen und Anlagen in IT-widrigen Arbeitsumgebungen.

Diese werden bereits von zahlreichen namhaften Unternehmen der Windenergie-Branche eingesetzt. So vertrauen beispielsweise die Windkraftanlagenbauer Gamesa, Nordex und Senvion auf die robusten mobilen Geräte von Panasonic CPS. Die Software-Kompetenzen von NEO Solutions kommen mit der eigenentwickelten NEO Mobile Suite bzw. SAP Hybris Cloud for Customer oder SAP CRM Service zum Einsatz.

Neben dem weltweit ersten Detachable mit „Full Ruggedized“ Schutz und 10,1“ Touchscreen namens TOUGHBOOK CF-20 wird Panasonic CPS seine umfangreiche TOUGHPAD Familie mit Android und Windows Tablets präsentieren. Diese reicht von 4,7“ Handheld Tablets mit integrierter Telefonfunktion und Barcode-Leser (FZ-F1 und FZ-N1) über 5“ und 7“ Modelle bis hin zum 10,1“ Windows-Tablet TOUGHPAD FZ-G1 (mit DNV GL-Zertifizierung) sowie dessen seit Juli verfügbares Android Pendant FZ-A2. Alle vereinen hohe Strapazierfähigkeit, flexible Konfigurationsoptionen sowie Leistungsstärke und ausdauernde, austauschbare Akkus. Damit eignen sie sich ideal für die Auftragsannahme, Navigation und mobile Dokumentation unterwegs im Einsatz – auch in widrigen Bedingungen.

Messepräsenz in Halle B2.EG am Stand 410:
Vom 27. bis 30. September 2016 beraten Experten von Panasonic und NEO Solutions auf der WindEnergy 2016 in Hamburg in Halle B2.EG am Stand 410.
Zur Vereinbarung eines Beratungstermins vor Ort können Interessenten vorab das Panasonic Team telefonisch unter +49(0)611/235-1255 kontaktieren.

Über NEO Solutions
NEO Solutions, Mobility Spezialist der FRITZ&MACZIOL Group und langjähriger Software-Partner von Panasonic CPS, hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Kunden mit mobilen Lösungen in den Bereichen Kundenservice und Instandhaltung auszustatten.Nähere Informationen zu Fritz & Macziol finden Sie hier.