Amica hat seine Fahrzeuggutachter mit dem TOUGHBOOK 19 ausgestattet, um Effizienz und Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

„Wir sind mit den Ergebnissen der TOUGHBOOK Einführung sehr zufrieden. Unsere Ziele haben wir innerhalb der ersten zwei Jahre verwirklichen können. Unsere Mitarbeiter können Gutachten jetzt direkt am Fahrzeugstandort schreiben, sodass Zweittermine entfallen und die Effizienz der Gutachter erheblich gesteigert wurde.“

Mit mehr als einem Jahrhundert Erfahrung im Versicherungsgeschäft ist Amica der älteste Automobilversicherer des Landes. Das Unternehmen bietet außerdem Haus-, See-, Personenhaftpflicht- und Lebensversicherungen an. Amica rühmt sich eines außergewöhnlich guten Kundendienstes. J.D. Power and Associates bewertet Amica unter den nationalen Autoversicherungen bereits seit 12 Jahren in Folge als den Spitzenreiter in Sachen Kundenzufriedenheit.

Schon vor über 17 Jahren erkannte Amica, dass mobile Technologie eine wichtige Rolle bei der Verbesserung des Kundendienstes spielen könnte. Amica war eine der ersten Autoversicherungen, die ihre Gutachter mit Laptops ausstattete. Aufgrund der schlechten Internetverbindung
konnten die Gutachter jedoch unterwegs oft keine Informationen hochladen. So verbrachten Sie häufig zwei oder drei Stunden jeden Abend damit, ihre Laptops zu „beaufsichtigen“, damit sie sicher sein konnten, dass alle Gutachten des Tages korrekt hochgeladen wurden. Darüber hinaus fielen herkömmliche Business-Laptops im Einsatz öfter aus. Die Mitarbeiter von Amica erlebten immer wieder Festplattenausfälle, die vor allem auf Faktoren wie Fahrzeugvibrationen zurück gingen, da die Laptops nicht für den Einsatz auf der Straße konzipiert waren.

Davon abgesehen war Amica hoch motiviert, Papier und Stift durch einen neuen Ansatz zu ersetzen, der die Kommunikation mit den Automobilgutachtern und deren Effizienz verbessert, sodass die Leistungen den Kunden schneller erreichen. 2007 entschied die Schadensabteilung, die Automobilgutachter mit mobilen Büros auszustatten, ähnlichen wie sie bei der Polizei genutzt werden – einschließlich im Fahrzeug installierter Laptops.

Über eine Drahtlosverbindung konnten die Sachverständigen Gutachten direkt an Ort und Stelle nach der Begutachtung eines Fahrzeugs schreiben und den Upload des Berichts starten, der auf dem Weg zum nächsten Kundenstandort abgeschlossen wurde. Da Amica mit herkömmlichen Business-Laptops zahlreiche Ausfälle zu beklagen hatte, zog die Schadensabteilung ausschließlich Notebook-Computer in Full Ruggedized-Bauweise in Betracht. Amica war sich bewusst, dass die mobilen Computer sowohl innerhalb als auch außerhalb des Fahrzeugs voll funktionsfähig sein mussten. Auch die Sicherheit des Fahrers während eines Unfalls war ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl eines im Fahrzeug montierten Laptops.

Amica identifizierte Panasonic bereits frühzeitig als führenden Anbieter robuster Notebooks und wusste, dass deren Partner Erfahrungen mit dem Fahrzeugeinbau hatten. TOUGHBOOK® Computer hatten außerdem einen guten Ruf wegen ihrer geringen Ausfallquote, die ein wichtiges Verkaufsargument für Amica war. Der Versicherer schätzte außerdem die hohe Kundenorientierung und Plattformstabilität von Panasonic. Da Amica erhebliche Investitionen in den Fahrzeugeinbau tätigte, sollte sichergestellt sein, dass die Laptops auch bei späteren Produkt-Upgrades noch mit den Halterungen kompatibel sind. Panasonic war außerdem bereit, direkt mit Amica und deren Partnern zusammenzuarbeiten, um eine sichere und effektive Lösung bereitzustellen.

Nach den Erfahrungen mit Business-Laptops wusste Amica um den Wert eines Pilotprogramms, in dem sicherstellt wird, dass die Geräte im Einsatz funktionsfähig sind und von den Gutachtern angenommen werden. Amica entschied sich für das konvertierbare TOUGHBOOK 18 Tablet, da dieses besonders robuste Spezifikationen aufweist und im Fahrzeug im Standardmodus sowie beim Kunden als Tablet verwendet werden kann. Für die erste Pilotierung wählte Amica einen technischen Gutachter und einen nicht technischen Gutachter aus. Nach dem guten Feedback aus der Praxis machte Amica mit einem zweiten Pilot weiter, in dem 10 Gutachter das Gerät sechs Monate lang testeten. Während dieser Pilotphasen konnte die Schadensabteilung proaktiv eine Menge Informationen über Situationen, wie sie die Gutachter in der Praxis erleben, sammeln und Wege für den Umgang mit diesen entwickeln. Nach der erfolgreichen, umfassenden Pilotierung war sich Amica sicher, dass das TOUGHBOOK 18 die richtige Wahl ist.