Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main (Deutschland)

Die modernste Universität Europas

Die deutsche Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main stellt dich der Herausforderung und nutzt moderne Medien und Technologien für zeitgemäßes Lernen und Unterrichten.

Strategiepapiere der deutschen Bundes- und Landesregierungen für Wissenschaft und Forschung unterstreichen die strategische Bedeutung, die dem Einsatz „neuer Medien“ an deutschen Hochschulen beigemessen wird. Angesichts des harten globalen Wettbewerbs werden sich langfristig nur die Universitäten eine Spitzenposition sichern, die dem internationalen Führungsnachwuchs ebenso wie hochqualifizierten Lehrkräften eine wettbewerbsfähige Infrastruktur anzubieten haben.

Die neue digitale Welt des Lernen ist ab sofort auf dem Campus Riedberg der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt live erlebbar.

Im Mai 2011 öffneten drei neue Gebäude ihre Türen und seit 2014 sind alle wissenschaftlichen Disziplinen auf dem neuen Campus angesiedelt. Ein Großteil der Hörsäle und Klassenräume in den drei neuen Komplexen ist an ein Multimedianetz mit modernster Glasfasertechnik angeschlossen. Nicht nur digitale Audio- und Videodaten, auch Steuerungsinformationen werden mit Lichtgeschwindigkeit übertragen, was ein perfektes Zusammenspiel der komplexen Medientechnik sicherstellt.

Das erklärte Ziel ist, die „modernste Universität Europas“ mit einer einheitlichen, campusweiten Hochleistungsinfrastruktur zu sein.

Auf dem Campus Riedberg können Vorlesungen mit den mobilen Kameras AW-HE50S von Panasonic mit HD-SDI-Anschluss gefilmt und anschließend als Live-Stream oder Datei-Download im Intranet oder Internet zur Verfügung gestellt werden. Die Studierenden können so mühelos auf Unterrichtsmaterialien zugreifen und zusammenarbeiten. Die Kameras sind in erhöhter Position an speziellen Säulen befestigt, was – im Gegensatz zur Deckenbefestigung – für eine niedrige optische Achse und damit für einen „natürlichen“ Blickwinkel auf den Vortragenden sorgt. Das sogenannte „E-Learning“ ergänzt Präsenzschulungen, während Rich-Media-Streams die Studienorganisation sowie das eigentliche Lernen leichter machen als je zuvor. Auch die Projektoren und Plasma-Displays in den Hörsälen und Seminarräumen stammen von Panasonic.

Für die Goethe-Universität ist die neue Infrastruktur mit hochmoderner Medientechnik ein überzeugendes Argument, um junge Talente zum Studium nach Frankfurt zu locken.

„SPECIALreport by Cleverdis – www.cleverdis.com – August 2012“


* Die obigen Anwenderberichte sind zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung korrekt. Beachten Sie bitte, dass Unternehmens- und Organisationsnamen möglicherweise nicht mehr gültig sind.