• AJ-PD500

AJ-PD500

  • Mobiler Rekorder/Player mit AVC-ULTRA-Codec, einschließlich AVC-LongG50/25/12*1/6*1.
  • Zwei P2-Kartenslots und zwei microP2-Kartenslots.*2
  • Eine Vielzahl von  Eingänge/Ausgänge für AV und IT.
  • Netzanschluss und 4-poliger XLR 12 VDC-Anschluss.
  • Kompakte und leichte Bauform für eine einfache Handhabung.

Der neue AJ-PD500 ist der erste P2HD Rekorder mit nativer AVC-ULTRA-Aufzeichnung und integrierten microP2-Kartenslots. Die große Auswahl an Formaten (darunter AVC-LongG als Standardformat sowie optional AVC-ULTRA Class200, AVCHD*1 und Proxy Recording) sowie einer großen Anzahl von Ein- und Ausgängen machen den AJ-PD500 zur idealen Wahl für Reality-TV, Dokumentarfilme, Live-Sendungen, Satellitenübertragungen und für die Arbeit im Übertragungswagen sowie als redundantes Wiedergabe-/ Aufnahmegerät in Nachrichtenstudios.

Weitere leistungsstarke Funktionen des AJ-PD500 sind ein intuitiver Multi-Control-Joystick, native 24P-Aufnahmen, ein ultraschneller USB 3.0-Anschluss, digitales 24-Bit-Audio mit 4 Kanälen und analoges Audio mit zwei Kanälen. Mit AVC-ULTRA von Panasonic können Sie sich zwischen Aufnahmen höchster Qualität und Aufnahmen mit einer niedrigen Bitrate von 10 Bit bei 4:2:2-Abtastung in Full HD entscheiden, so dass die Bedürfnisse unterschiedlichster Benutzergruppen erfüllt werden, vom Mastering bis hin zur Übertragung. AVC-LongG wurde speziell für Anwendungen entwickelt, in denen die Dateigröße entscheidend ist. Hiermit sind Aufnahmen mit 10 Bit, 4.2.2-Abtastung bei deutlich geringerer Dateigröße möglich, wodurch die Speicherkosten und die Übertragungszeit im MPEG-2-Format bei gleicher oder sogar besserer Videoqualität verringert werden. Die bisherigen AVC-Intra-Komprimierungsmodi wurden um 1080p-Aufnahmen bei 50 Bildern pro Sekunde erweitert. Außerdem hinzugekommen ist 24 Bit, 16-Kanal Audio. Im Bereich der Ultra High End Mastering- und Mezzanine-Workflows sorgt der Class 200-Codec für eine optisch verlustfreie Komprimierung, ideal für die Migration aktueller HD-Mastertapes in ein File-basiertes Format ohne Qualitätsverluste und das bei deutlich geringeren Dateigrößen als es viele plattformspezifische Mezzanine-Formate aufweisen

Der AJ-PD500 verfügt über zwei integrierte Slots für die neuen microP2-Karten von Panasonic, die die gleichen Abmessungen wie eine SD-Karte aufweisen. Zusätzlich dazu stehen Ihnen im PD500 zwei herkömmliche P2-Kartenslots*2 sowie ein SD-Kartenslots für Proxy-/Metadaten- und AVCHD-Wiedergabe*1 (optional) zur Verfügung. Der mit 110-240V AC oder einer 12V DC Batterie  betriebene, AJ-PD500 ist sehr robust und wird höchsten Ansprüchen bei Außenaufnahmen gerecht, während gleichzeitig das nur 4 kg leichte, kompakte Gehäuse (halbe Rack-breite, 3U Höhe) für einen einfachen Transport sorgt. 

AVC-Intra 100/50 und AVC-LongG Aufzeichnung und die Wiedergabe am AJ-PD500 machen Aufnahmen mit 10 Bit und 4:2:2-Abtastung in höchster Qualität nun noch vielseitiger, kosteneffektiver und mobiler. Mit diesem in höchstem Maße zuverlässigen und spezialisierten Rekorder können Sie Filmmaterial über das 8,9 cm (3,5 Zoll) großen LCD-Display im 16:9-Format wiedergeben und prüfen, Videoclipdateien und Metadaten verwalten, Inhalte von zahlreichen Camcordern – egal ob von Panasonic oder von Fremdherstellern – über den HD-SDI-Eingang in hoher Auflösung mit 10 Bit aufzeichnen und Daten auf Festplatten sichern. 

Das AJ-PD500 bietet native 1080/24p-Aufnahmen und 1080/24 PsF Ein-/Ausgänge. Der Recorder unterstützt eine breite Palette an HD- und SD-Aufnahmeformaten, einschließlich 1080 bei 60p/50p/60i/50i/25p/24p, 720 bei 60p/50p/24p und 480/60i sowie 576/50i in den DVCPRO50-, DVCPRO- und DV-Codecs. Das Gerät spielt HD/SD-Inhalte automatisch ab (keine Änderung der Einstellungen notwendig) und kann durch Umschaltung von 50 Hz auf 60 Hz überall auf der Welt verwendet werden.

Der “SuperSpeed” USB 3.0-Anschluss des AJ-PD500 ermöglicht ultraschnelle Übertragungsraten von bis zu 4,8 Gbit/s. Benutzer können so Inhalte für eine schnelle und sichere Lieferung an den Kunden mühelos auf kostengünstige Festplatten- oder SSD-Laufwerke übertragen. Wenn Sie den PD500 an einen Computer anschließen, wird er im USB-Gerätemodus zu einem microP2- oder P2-Laufwerk für zwei Karten. Zudem können Benutzer eine Festplatte an den AJ-PD500 anschließen und damit eine Vorschau von Inhalten anzeigen, wenn keine Echtzeitwiedergabe erforderlich ist. Mithilfe dieser Funktion können auf ein Laufwerk kopierte Inhalte bestätigt und zuvor aufgenommene Inhalte auf einem Laufwerk geprüft werden. 

Über den HDMI-Ausgang des Rekorders lassen sich unkomprimierte digitale Daten auf eine Gruppe von Wiedergabegeräten für Endverbraucher übertragen (z.B. Projektoren, digitale Fernsehgeräte). Der Rekorder bietet einen RS-422 Anschluss mit dem es von nichtlinearen Videoschnittsystemen und Farbkorrektursystemen als Videoquelle gesteuert werden kann. Der AJ-PD500 ermöglicht sowohl die Anbindung per Kabel als auch per Gigabit Ethernet. Zudem verfügt er über Audioeingänge/-ausgänge, einen Kopfhörer- und Lautsprecheranschluss, einen Timecode Ein-/ausgang und einen Referenz-Synchronisationseingang.

Klicken Sie bitte hier um Bedienungsanleitungen herunterzuladen.

 

*1 In Kürze verfügbar
*2 Der Benutzer muss sich zwischen der Aufnahme auf einer microP2-Karte und einer herkömmlichen P2-Karte entscheiden.