• Security Solutions

Panasonic begrüßt Pläne zur Ausweitung der Videoüberwachung

Letzte Woche hat der Bundestag beschlossen, vor allem privaten Betreibern das Installieren von Kameras in Einkaufszentren, vor Fußballstadien und auf Parkplätzen zu erleichtern. Bei der Frage, ob Videokameras vor Ort zulässig sind, erhalten Sicherheitsaspekte in Zukunft ein größeres Gewicht als bisher. Die Regierungsparteien versprechen sich von dieser Maßnahme einen besseren Schutz der Bevölkerung.

Panasonic begrüßt diese Pläne. Die Lösungen der Panasonic Sparte Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.

„Das neue Gesetz ist ein großer Schritt in die richtige Richtung“, sagt Gerad Figols, Product Marketing Manager bei Panasonic Security Solutions. „Panasonic stellt die Technologien zur Verfügung, mit denen private und öffentliche Betreiber auf die gestiegenen Anforderungen und Bedürfnisse der Bürger nach mehr Sicherheit reagieren können. Gleichzeitig hat Panasonic auch Bundesdatenschutzgesetz im Blick und die individuellen Rechte auf Privatsphäre im Blick. Da bieten wir mit der People-Masking-Technologie die perfekte Lösung.“

Die Panasonic People-Masking-Technologie bedient sich einer MOR-Funktion („Moving Object Removal“), um bewegte Objekte zu maskieren. Damit macht sie Personen unkenntlich, aber anhand ihrer Silhouetten bleiben Bewegungen erkennbar. Ebenso können unbewegliche Bereiche verdeckt werden, die als vertraulich eingestuft werden. Die Datenschutzvorrichtung lässt sich bei der Wiedergabe aufgenommener (mutmaßlicher) Vorfälle von berechtigten Personen deaktivieren, womit sich eine flexible, ethisch nachhaltige und wirkungsvolle Lösung zur Gewährleistung des Datenschutzes in einem Sicherheitssystem ergibt. Die Panasonic People-Masking-Technologie schützt die Privatsphäre von Individuen und sorgt für ihre Sicherheit, während gleichzeitig auch die Sicherheit in den überwachten Bereichen gewahrt bleibt.

„Die People-Masking-Technologie schützt die Privatsphäre sowie Personen und Räumlichkeiten“, sagt Gerad Figols, Product Marketing Manager bei Panasonic Security Solutions. „Das System wurde ursprünglich für Logistik-Unternehmen entwickelt, die ihre Pakete beobachten, dabei aber auch die Rechte ihrer Angestellten schützen wollten. Dadurch, dass Personen unkenntlich gemacht werden, ist die Lösung auch interessant für viele weitere Bereiche, in denen dauerhafte Überwachung benötigt wird.“