• Security Solutions

Panasonic gibt neue Impulse auf IFSEC 2017

Auf der IFSEC 2017 präsentiert Panasonic Business eine neue Strategie und wirbt für eine neue Perspektive auf die Wahrnehmung und Kaufentscheidung von Überwachungstechnologie.

Panasonics firmeneigene Technologien wie die regenabweisende Beschichtung „ClearSight Coating“, die innovative Entfeuchtungs-Einheit und die Smart-Coding-Technologie reduzieren die Gesamtkosten für Wartung und Betrieb von Überwachungssystemen erheblich. Um diesen Faktoren mehr Gewicht bei der Kaufentscheidung zu verleihen, hat Panasonic einen Rechner entwickelt, der die Kosten von Überwachungskameras führender Hersteller auf Sicht des gesamten Lebenszyklus vergleicht. Damit können Entscheider die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership, TCO) überblicken und feststellen, welche Kameras langfristig gesehen am günstigsten sind. Panasonic stellt den Gesamtbetriebskosten-Rechner auf der IFSEC vor.

Der Rechner untersucht die Kosten für Datenspeicherung und -übertragung, Wartung und Reinigung. Auch mögliche Risiken wegen mangelhafter IT-Sicherheit und das umsatzsteigernde Potenzial durch Kamera-Features wie Personenzählung und Alters- sowie Geschlechtserkennung werden miteinbezogen.

„Seit einigen Jahren machen wir darauf aufmerksam, wie unsere einzigartigen, integrierten Kameratechnologien die Gesamtbetriebskosten von Überwachungskameras reduzieren“, sagt John Boyle, Country Manager bei Panasonic UK. „Zudem schützt unsere Ende-zu-Ende-Cyber-Sicherheit Organisationen vor Hackerangriffen und stellt sicher, dass die bald in Kraft tretenden Datenschutzgesetze eingehalten werden. Traditionell wurde bei der Anschaffung von Überwachungskameras nur auf den Preis der Kamera geachtet. Diese einseitige Betrachtung ist nachteilig für den Käufer und uns. Wir wollen dem Markt verdeutlichen, wie lohnenswert es ist, diesen Ansatz zu verändern. Diesbezüglich wollen wir auf der diesjährigen IFSEC zu neuen Diskussionen in Zusammenarbeit mit mehreren Systemintegratoren anregen, die wissen, dass die Beschaffungskosten nur ein Teil der Gesamtkosten sind.“

Auf der IFSEC 2017 sponsert Panasonic exklusiv das Security Management Theatre und stellt damit eine Plattform für den Austausch zur Verfügung. Zusätzlich bietet das Unternehmen in Kooperation mit dem Organisator UBM einen Panasonic Treffpunkt an. Vertreter wichtiger Märkte der Sicherheitsbranche, wie Städteüberwachung, Finanzwesen und Einzelhandel, können zudem durch den IFSEC Meeting Service direkt auf dem Event Meetings mit Panasonic vereinbaren. Das Unternehmen präsentiert darüber hinaus Seminare über Cyber-Sicherheit, wartungsfreie Städteüberwachung und smarte Kompressionstechnologie während des Events in Londons ExCel Centre.

„Wir sehen viele Vorteile bei einem stärker beratenden Ansatz“, erklärt John Boyle weiter. „Wir wollen die Herausforderungen unserer Systemintegratoren verstehen und erklären, wie Panasonic´s einzigartiges und breites Technologieportfolio ihnen dabei hilft, die immer komplexer werdenden Herausforderungen zu meistern.“

Weitere Informationen zu Panasonic Sicherheitslösungen finden Sie unter: http://business.panasonic.de/sicherheitslosungen/