• Visual System Solutions

Panasonic präsentiert neue Reihe effizienter LCD-Laserprojektoren

Panasonic präsentiert eine Reihe neuer Projektoren für Unternehmen und den Bildungssektor, die erstmals SOLID SHINETM Laser-Phosphor-Lichtquellen mit 3LCD-Technologie kombiniert.

Die PT-MZ670 Serie ist für Anwendungen mit einer einzelnen Projektionsfläche in kleinen bis mittelgroßen Konferenzräumen, Klassenzimmern und Hörsälen vorgesehen und bietet bei einer Projektionsgröße zwischen ca. 2,5 und 3,8 m kontrastreiche Bilder selbst in hellen Umgebungen. Die Serie verfügt über DIGITAL LINK zur Videoübertragung und Steuerung der Geräte mittels LAN-Kabel. Darüber hinaus ist eine Reihe an weiteren Schnittstellen integriert und ein optionales WLAN-Module erhältlich. Durch diese Flexibilität werden Installation, Betrieb und Instandhaltung vereinfacht.

Die neue Reihe umfasst vier kompakte Modelle mit Wechselobjektiven: den PT-MZ670 (6.500 Lumen ANSI) und den PT-MZ570 (5.500 Lumen ANSI), beide mit WUXGA Auflösung, sowie den PT-MW630 (6.500 Lumen ANSI) und den PT-MW530 (5.500 Lumen ANSI) mit WXGA Auflösung. Die Projektoren richten sich an Anwender, die neben hoher Lichtleistung die Erschwinglichkeit von 3LCD-Technologie in Kombination mit langfristigen Kosteneinsparungen durch SOLD SHINE Laser-Lichtquellen wünschen.

Die kompakten, leichtgewichtigen Geräte der neuen Reihe bieten 20.000 Stunden wartungsfreien Betrieb und kombinieren hervorragende Bildqualität mit äußerst geringer Geräuschentwicklung. Zahlreiche Features für flexible Installationen sind ebenfalls vorhanden: Montage in beliebiger Ausrichtung, elektrischer Fokus und Zoom, vertikales und horizontales Lens Shift, geometrische/perspektivische Korrektur bei Projektionen auf gekrümmten/schrägen Flächen.

„Die neuen Projektoren bieten kabellose Plug-and-Share-Funktionalität“, sagt Eduard Gajdek, Field Marketing Manager bei Panasonic. „Anwender können damit per USB-Stick Konfigurations-Daten und eine kleine App vom Projektor auf einen PC kopieren und dann unkompliziert den Content des PCs teilen – ohne dass zusätzliche Software oder eine Netzwerk-Konfiguration notwendig ist.“

Panasonic erweitert mit dem optionalen Modul ET-WM300 zudem seine Unterstützung von kabellosen Projektionen mittels mobiler Endgeräte oder PCs. Dies beinhaltet 5 GHz/2,4 GHz Spiegelung mit einfacher Peer-to-peer-Datenübertragung via Miracast-kompatibler Geräte.

Zusätzlich hat Panasonic seine App für kabellose Projektoren sowie die Management-Software erneuert. Sie ermöglichen ab sofort auch kooperatives Arbeiten in Teams von jedem Gerät aus, dass kabellose Projektionen unterstützt.

Die PT-MZ670 Serie ist ab November 2017 erhältlich.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/visuelle-systeme