• Visual System Solutions

Panasonic stellt SoC-Display-Serie auf der ISE 2016 vor

Panasonic präsentiert eine neue System-on-a-Chip Display-Serie für kommerzielle Signage-Applikationen, auf der Software anderer Anbieter installiert werden kann.

Die unkomplizierte, zuverlässige und erweiterbare AF1 Serie bietet eine Android™ und HTML5-basierte OpenPort Platform™ und ist mit einem 1 GHZ Quad-Core-Prozessor, 1 GB RAM und 8 GB internem Speicher ausgestattet. Sie ist ab April 2016 verfügbar. Die Geräte ersetzen externe Wintel Systeme, die nicht nur teuer sind, sondern ebenfalls Verkabelung sowie zusätzliche Befestigungen und Installationen erfordern.

Die Displays haben einen 6,3 mm schmalen Rahmen und sind mit Bildschirmdiagonalen von 106cm (42”), 123cm (49”) und 139cm (55”) erhältlich. Sie können sowohl im Hoch- als auch im Querformat ununterbrochen 24 Stunden an 7 Tagen die Woche betrieben werden. Das sehr helle IPS Panel mit 500 cd/m2 bietet exzellente Lesbarkeit auch aus seitlichen Betrachtungswinkeln. Zudem ist eine geneigte Installation von bis zu 45 Grad nach vorne und nach hinten möglich. 

„Die AF1 Serie ist von Google zertifiziert. Software-Firmen können somit problemlos spezialisierte Apps für Digital Signage und andere Applikationen entwickeln. Verifizierte Apps können per Fernadministration vom Panasonic App Server oder lokal via USB-Stick und SD-Karte installiert werden“, sagt Eduard Gajdek, Produktmanager bei Panasonic. „Software-Partner, die Apps für die Panasonic Open Platform entwickeln, werden angekündigt, sobald ihre Apps verfügbar sind.“

Ein integrierter Media Player und WLAN reduzieren die Komplexität der Verkabelung und machen externe Zuspielgeräte unnötig, wenn nur die einfache Wiedergabe von Videos und Fotos erforderlich ist.

Die offene API der Displays erlaubt es den Anwendern, die Displays auch über Software von Drittanbietern zu steuern, die auf der OpenPort Platform™ laufen.

„Mit der OpenPort Platform™ können professionelle Anwender Inhalte sehr einfach anpassen und updaten, um auf sich verändernde Anforderungen in der Zukunft reagieren zu können“, so Gajdek weiter. „Zusammen mit der brillanten Panasonic Bildqualität und der bekannten Zuverlässigkeit bietet die AF1 Serie eine kostengünstige und eigenständige Lösung für wirkungsvolles Digital Signage.“

Panasonic demonstriert die Fähigkeiten der neuen AF1 Serien an seinem Stand der ISE 2016 in Halle 1 Stand 1-H20 im Amsterdam RAI vom 9. bis 12. Februar 2016.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/visuelle-systeme