• TH-47LF30

    1080p Full HD
    Professionelles LCD-Display

    TH-47LF30
  • TH-47LF30

    1080p Full HD
    Professional LCD Display

    TH-47LF30

Display-Funktionen

 

""ECO""-Modus

Durch einfaches Drücken der ECO-Taste auf der Fernbedienung wechselt die Einstellung zu geringem Energieverbrauch.

CUSTOM: (Benutzerdefiniert) Das Menü für die Senkung des Energieverbrauchs wird individuell eingestellt.

ON: (Ein) Folgende Werte sind im Energieeinsparungsmenü festgelegt. Eine individuelle Einstellung ist nicht verfügbar.

  • Ausschalten bei fehlendem Signal: Aktivieren
  • PC Power Management: Ein
  • DVI-D Power Management: Ein
  • Energiesparmodus: Sensor

Energiesparen

• Energiemanagement

Die Stromversorgung wird abhängig vom Sync-Signal eines mit dem integrierten PC*-Eingangsterminal verbundenen PCs ein- oder ausgeschaltet.

• Automatische Abschaltung

Wenn ein’ an die Multifunktionseinschübe angeschlossenes Gerät verwendet wird, schaltet das Display in den Standby-Modus, falls nach 10 Minuten kein Sync-Signal empfangen wird.

• Standby-Energiesparmodus

Senkt den Energieverbrauch im Standby-Modus.

* DPMS-kompatibel

Tamper-Resistant-Einstellungen (Manipulationssicherung)

Mithilfe der im Vorfeld festgelegten Tamper-Resistant-Einstellungen können Sie Bedienfehler an öffentlichen Standorten verhindern.

Maximale Lautstärke: Legt die maximale Lautstärke fest.
Tastensperre: Schränkt die Tastenfunktionen für das Display ein.
Fernbedienerebene: Schränkt die Fernbedienungsfunktionen ein.

Bildschirmschoner

Der Bildschirmschoner reduziert das Risiko von eingebrannten Bildern oder Schattenbildern, das auftreten kann, wenn Standbilder für eine lange Zeitdauer mit konstanter, gleichbleibender Helligkeit angezeigt werden. Die Funktion [Auto Power Off] (Automatische Abschaltung) kann auch so eingestellt werden, dass das Display nach Beendigung des Bildschirmschoners automatisch ausgeschaltet wird.

System-Fernabfrage

Der Status des Displays, beispielsweise die Stromversorgung, das Eingangssignal, die Display-Temperatur und die Gesamtnutzungsdauer in Stunden, kann über eine RS-232C-Schnittstelle per Fernüberwachung überprüft werden. So können Sie beim Betrieb von Systemen zu Reklame- oder Informationszwecken rascher auf Probleme reagieren.

Einschaltmodus

Wenn der Netzstecker gezogen und wieder eingesteckt wurde, oder wenn die Stromversorgung durch einen Stromausfall vorübergehend unterbrochen war, kann das Display so eingestellt werden, dass es sich selbst wieder einschaltet, sobald die Stromversorgung wieder funktioniert.

Funktion für verzögertes Einschalten

Bei Videowänden und anderen Anwendungen mit mehreren Einheiten verzögert diese Funktion automatisch den Einschaltzeitpunkt für jede Display-Einheit im System, sodass' die Stromversorgung weniger belastet wird.

Dynamische Anzeige von großformatigen Bildern durch System mit mehreren Bildschirmen

Die "Multi-Display"-Funktion vergrößert Bilder bis zum Fünffachen ihrer Originalgröße, vertikal oder horizontal. Dabei wird der gewählte Zoomfaktor in horizontaler und in vertikaler Richtung beibehalten, z. B. 2x2, 3x3, 4x4 und 5x5 oder in unterschiedlichen Verhältnissen, um die vertikal oder horizontal verlängerten Flächen effektiv zu nutzen. Die Vielseitigkeit von LCD-Displays lässt sich noch weiter steigern, indem das Bildgrößenverhältnis beim Zoomen modifiziert und dem verfügbaren Raum angepasst wird.

*Beim Vergrößern der Bilder kann die Qualität nachlassen.
*Stellen Sie sicher, dass die Umgebung ausreichend klimatisiert wird, da die Umgebungstemperatur abhängig von den Bedingungen am Installationsstandort variieren kann.

Bildrandausblendung

Wenn dieser Modus deaktiviert ist, wird ein Vollbild des Displays einschließlich der Bildkanten (gesamte Rahmenbreite) angezeigt. Besonders günstig ist diese Funktion bei Textanzeigen, da Wörter nicht durch den Rahmen verdeckt werden. Die von den Rändern verborgenen Bildbereiche können sowohl in vertikaler als auch in horizontaler Richtung ausgerichtet werden.

Automatische Bildpositionierung

Drücken Sie einfach die Taste [Auto Setup] (Automatische Einrichtung) auf der Fernbedienung, um das Bild in die gewünschte Position zu bringen. Diese Funktion korrigiert automatisch die horizontale und vertikale Bildposition sowie die Taktphase und die Punktfrequenz, wenn ein analoges RGB-Eingangssignal eintrifft. Diese Korrektur sorgt für optimale Standardwerte für die horizontalen und vertikalen Bildgrößen.

* Bei digitalen RGB-Eingangssignalen können DOT CLOCK (Punktfrequenz) und CLOCK PHASE (Taktphase) nicht eingestellt werden.

"1:1 Pixel"-Modus

Der "1:1 Pixel"-Modus bildet 1920 × 1080-Videoinhalt pixelgenau auf dem Full-HD-Bildschirm ab und stellt so 100 % des Originalinhalts dar. Durch Überspringen des Skalierungsvorgangs kann dieser Modus HD-Bilder in ihrem Original-Pixelformat 1:1 verzerrungsfrei produzieren.

* Kompatible Signalformate: 1.125/50i, 60i, 24sF, 24p, 25p, 30p, 50p, 60p, 1.250/50i

4facher Digitalzoom

Mithilfe dieser Funktion können Sie einen bis auf das Vierfache der Originalgröße vergrößerten Bildausschnitt als Vollbild darstellen. Präsentationen entfalten dadurch eine deutlich stärkere Wirkung.

*Der Digitalzoom steht im Multi-Display- oder Dual-Picture-Modus nicht zur Verfügung.
*Beim Vergrößern der Bilder kann die Qualität nachlassen.

SLOT2.0-Kompatibilität für mehr Erweiterungsmöglichkeiten

Der SLOT2.0-Funktionsteckplatz der Serie LF30 sorgt für eine deutliche Erweiterung des Anwendungsbereichs' für das Display. Er ermöglicht die Installation eines optionalen Funktionseinschubs für bestimmte Anwendungen. Außerdem bietet er eine Reihe unterschiedlicher Eingangsterminals, zum Beispiel DVI-D In/Out und RS-232C In/Out, für den Anschluss von Displays in der Konfiguration als Reihenschaltung für einen effizienteren Betrieb.