• TH-55LFV70

    Video Wall LED Display

TH-55LFV70

Videowall-Display mit ultraschmalem Rahmen für Installationen mit maximaler Flexibilität und Zuverlässigkeit

Übertragung von Video-, Audio- und Steuersignalen über ein DIGITAL LINK-Daisy-Chain-Kabel

Das Anschlussfeld für die LFV70-Reihe beinhaltet einen DIGITAL LINK-Ausgang über welchen Video-, Audio- und Steuersignale zu einem DIGITAL LINK-Signal kombiniert und über einzelne Daisy-Chain-Kabelverbindungen übertragen werden können.
Auf diese Weise kann ein Multi-Screen-System ohne Videosplitter oder andere Zusatzgeräte konfiguriert werden. Gleichzeitig werden dadurch Installation und Steuerung des Systems wesentlich vereinfacht.

 

Failover- und Failback-Funktionen für Notfälle

Die LFV70-Reihe verfügt über digitale Signaleingänge für DVI-D, HDMI, DisplayPort, DIGITAL LINK und USB. Wenn das Video- oder Audiohauptsignal unterbrochen wird, schaltet das System umgehend auf alternative Signalquellen um. Damit eignet es sich hervorragend für wichtige Steuer- und Überwachungszentralen.  
Wenn das Hauptsignal unterbrochen wird, schaltet sich das Bild einfach ab.
 
Wenn das Hauptsignal unterbrochen wird, schaltet das System auf ein Backup-Signal um, damit das Bild nicht abgeschaltet wird.

 

Einfache Installation dank Einbaurahmen

Die optional erhältliche Montagehalterung vereinfacht die Konfiguration einer Videowand um ein Vielfaches. Eine komplizierte Positionierung der Displays entfällt und Toleranzen werden ausgeglichen. Zudem sparen Sie Zeit und Personalkosten.

 
Montagetoleranzen in der Videowand entstehen, wenn die Rahmen vertikal und horizontal nicht korrekt ausgerichtet und die Bildoberflächen falsch nivelliert werden. Die Installation mithilfe des starren Rahmens ist schnell und einfach erledigt, einschließlich einer mühelosen Einstellung mittels Magneten zur Oberflächenausrichtung. Diese Konstruktion erleichtert auch die Demontage der Displays für Wartungszwecke.

Einfache, synchronisierte USB-Wiedergabe

Schließen Sie einfach Ihre USB-Sticks mit Standbilddateien an eine 2x2 Multi-Screen-Konfiguration für mühelos synchronisierte 4K-Bilddarstellung an.

 
   

Hohe Zuverlässigkeit für 24-Stunden-Betrieb und Hochformatinstallation

Durch die Nutzung robuster Panels und elektronischer Komponenten ist ein 24-Stunden-Dauerbetrieb möglich, ideal für die Installation an öffentlichen Orten, Überwachungsstationen usw. Je nach Temperatur schaltet sich automatisch ein integrierter Kühler ein (wenn dieser auf „Auto“ eingestellt ist). Dies vermeidet bei einer Multi-Screen-Installation eine Überhitzung der oberen Bildschirme, die sich leicht aufheizen. Die TH-55LFV70 kann sowohl horizontal als auch vertikal installiert werden, ohne dass sich dies auf die Lebensdauer des Panels und damit auf die Gesamtbetriebskosten auswirken würde.

 

Kalibrierungsfunktionen unterstützen Multi-Screen-Installationen

Neue Kalibrierungssoftware

Bei einer Multi-Screen-Installation kann es im Laufe der Zeit zu Farbunterschieden zwischen den Displays kommen. Die neue Kalibrierungssoftware unterstützt Sensoren unterschiedlicher Anbieter. Mit ihr können Sie unter Verwendung Ihrer vorhandenen Kalibrierungssensoren die Farben einstellen.

Vorkalibrierung

Im Auslieferungszustand der LFV70-Reihe ist die Farbtemperatur werksseitig kalibriert, sodass bei der Installation keine Anpassungen vorgenommen werden müssen. Damit verkürzt sich die benötigte Zeit für die Multi-Screen-Installation um ein Vielfaches. Farbunterschiede zwischen den Displays werden ausgeglichen, um natürlich aussehende Bilder darzustellen.

In Einzelfällen kann bei der Multi-Screen-Installation eine visuelle Anpassung erforderlich sein.

 

Ultraschmaler Rahmen für nahtlos erscheinende Großbildkonfigurationen

Dank des ultraschmalen Rahmens liegen bei Videowandinstallationen zwischen den Bildern lediglich 3,5 mm (0,14") Abstand. Selbst bei Großbildkonfigurationen sind die Displayränder kaum zu sehen – die Bilder wirken eindrucksvoll und natürlich.

 

Windows 8 and Windows are either registered trademarks or trademarks of Microsoft Corp. in the United States and/or other countries. Mac, Mac OS, iPad, iPhone and iPod touch are trademarks of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. iOS is a trademark or registered trademark of Cisco in the U.S. and other countries and is used under license. All other trademarks are the property of their respective trademark owners.