Angesichts des großen Vertrauens in die Marke beschließt Zurich Engineering ein Upgrade auf das Panasonic TOUGHBOOK 19.

Seit fast 90 Jahren hilft Zurich Engineering Unternehmen dabei, Risiken zu erkennen, zu managen und zu kontrollieren. Als Teil von Zurich, einem führenden britischen Industrieversicherer, führen die 500 technischen Sachverständigen des Geschäftsbereichs mehr als 3,5 Millionen Sicherheitsprüfungen pro Jahr für unterschiedlichste Einrichtungen durch, darunter Rolltreppen, Aufzüge und Industriemaschinen ebenso wie Wasserkocher und Computer. Zurich Engineering hat einen wesentlichen Anteil daran, die Mitarbeiter seiner Kunden, deren Unternehmen und die Öffentlichkeit zu schützen. Aus diesem Grund geht Zurich bei der Wahl eines Mobilcomputers für seine Sachverständigen kein Risiko ein. Der Markt ist hart umkämpft. Die großen Akteure sind dabei vermehrtem Wettbewerb durch kleine, unabhängige Anbieter ausgesetzt. Zum Glück kann sich Zurich stets auf seine große Stärke – die hohe Servicequalität – verlassen und die Panasonic TOUGHBOOK® Mobilcomputer haben einen wichtigen Anteil hieran.

Nachdem der Geschäftsbereich fünf Jahre lang das Panasonic TOUGHBOOK 18 als Full Ruggedized-Notebook verwendet hat, setzt er jetzt auf das neue Panasonic TOUGHBOOK 19. Bevor das Unternehmen 2004 die Full Ruggedized-Notebooks einführte, mussten die Sachverständigen vor Ort Informationen für ihre Gutachten sammeln und anschließend zu Hause auf ihrem Desktop-Computer die Gutachten schreiben – eine Vorgehensweise, durch die jedes Jahr etliche Personenstunden verloren gingen. Heute können sie diese Arbeit über den Touchscreen der Tabletversion ihrer Panasonic TOUGHBOOK Geräte vollständig vor Ort erledigen und anschließend mit der nächsten Aufgabe fortfahren. John McMullen, Head of Operations and Systems bei Zurich Engineering, schätzt, dass der Geschäftsbereich die Investition von 1 Million Pfund
in Panasonic TOUGHBOOK Computer innerhalb der ersten acht Monate wieder herein geholt hat. „Wir beabsichtigen, mehr Arbeit mit weniger Personal zu bewältigen und gleichzeitig einen besseren Service zu bieten. Die Panasonic TOUGHBOOK Notebooks helfen uns dabei“, erklärt McMullen. „Wenn Sie sich vor Augen führen, dass wir jedes Jahr 3,5 Millionen Berichte erstellen, dann wissen Sie, dass sich die Vorteile schnell auszahlen!“

Hinzu kommt, dass durch die Ausstattung der Sachverständigen mit einem Panasonic TOUGHBOOK diese an Ort und Stelle über alle benötigten Informationen verfügen, einschließlich technischer Dokumente, Risikobewertungen und Verfahrensbeschreibungen zur Arbeitsweise und Motivation von Zurich. McMullen ist überzeugt: „Die Panasonic TOUGHBOOK Mobilcomputer verschaffen uns einen deutlichen Wettbewerbsvorsprung.“

Neben der vollen Windows-Kompatibilität, der Tabletfunktion und der langen Akkulaufzeit ist die Full Ruggedized-Bauweise eine zentrale Forderung von Zurich Engineering gewesen. Die Sachverständigen des Geschäftsbereichs arbeiten auf Turmkränen, in Fertigungsstätten, Chemiewerken und Gießereien oder hängen auch mal an einem Offshore-Windkraftrad unter härtesten Witterungsbedingungen. Angesichts von stürmischen Winden und Salzwasserspritzern würde ein herkömmliches Laptop schnell aufgeben. Zum Glück ist das konvertierbare Panasonic TOUGHBOOK® Laptop
in Full Ruggedized-Bauweise ein echter Überlebenskünstler. Das Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung und die stoßfesten Festplatten überleben einen Sturz aus über 1,80 Metern Höhe*, während die nach IP65** klassifizierte Konstruktion Staub, Regen oder Wasser keine Chance lässt. Eines der Panasonic TOUGHBOOK Geräte von Zurich wurde einmal von einem Kran überfahren. dabei zerbrach zwar der Bildschirm, die Festplatte aber blieb unversehrt. „Wir haben die Festplatte einfach in ein neues Notebook eingebaut und schon war der Mitarbeiter wieder einsatzbereit“, freut sich McMullen.

Der kürzliche Wechsel auf das konvertierbare TOUGHBOOK 19, dem Nachfolger des TOUGHBOOK 18, brachte Zurich Engineering weitere Vorteile, von 3G-Mobilfunkkommunikation bis zu längeren Akkulaufzeiten. Die integrierten mobilen Breitbandfunktionen des TOUGHBOOK 19 in Kombination mit dem bevorzugten Mobilfunkanbieter des Unternehmens, Orange, machen es nun noch leichter, einen besseren Service anzubieten. „Unsere Leute können dem Kunden direkt vor Ort eine E-Mail senden“, erklärt McMullen. „Sie können sehr viel interaktiver handeln und sind besser mit dem Unternehmen verbunden.“

Angesichts der Bedingungen, unter denen die ca. 500 Panasonic TOUGHBOOK 18 Laptops von Zurich betrieben wurden, gab es nur sehr wenige Ausfälle. Als der Wechsel auf das TOUGHBOOK 19 anstand, zog Zurich daher erst gar keine anderen Geräte in Betracht. McMullen erklärt dies so: „Das TOUGHBOOK 18 war selbst unter extremsten Bedingungen absolut zuverlässig und erforderte nur minimalen IT-Support. Fünf Betriebsjahre in einem Markt wie dem unseren ist gelinde gesagt beeindruckend. Dieses Maß an Zuverlässigkeit erlaubt uns, unseren
ROI zu maximieren. Darüber hinaus sind unsere Mitarbeiter produktiver und sehr zufrieden mit dem Gerät. Selbst unsere Kunden waren begeistert. Es gab einfach keinen triftigen Grund für ein anderes Gerät.“

Das heißt natürlich nicht, dass niemals ein Wechsel auf andere Geräte an uns herangetragen wurde. „Es gab andere Hersteller, die uns ihre Lösungen verkaufen wollten, aber keiner konnte uns ein Gerät mit dieser Kombination aus Leistung, Zuverlässigkeit und Mehrwert wie das TOUGHBOOK präsentieren“, ergänzt McMullen. Anpassungsfähigkeit war immer eine der Stärken der TOUGHBOOK Marke und Zurich Engineering nutzt in vollem Umfang die neue integrierte Kamera des TOUGHBOOK 19. Wie McMullen sagt: „Wenn ein Gerät einen Defekt aufweist, kann ich dem Kunden nun problemlos ein Foto davon zusenden.“ Mit dem neuen Gerät können Fotos aufgenommen und umgehend mit dem Bericht verknüpft werden. Es ist nicht mehr notwendig, die Größe eines Risses oder einen anderen Defekt ausführlich zu beschreiben – der Kunde kann ihn sich einfach selbst anschauen. „Dies ist ein großer Durchbruch für unsere Branche“, sagt McMullen. „Niemand sonst kann das.“ Ganz nebenbei gibt es noch andere Vorteile. Die Sachverständigen können Geräte unmittelbar nach der Prüfung fotografieren. Sollte das Gerät zu einem späteren Zeitpunkt einmal demontiert und falsch wieder zusammengebaut werden, kann das Team dies problemlos nachweisen.

Zurich Engineering ist begeistert von seinen Panasonic TOUGHBOOK Laptops ebenso wie von dem erstklassigen Service und Support von Panasonic. „Wir tauschen Ideen mit Panasonic aus und entscheiden gemeinsam, wie wir die Bereitstellung zu einem Erfolg machen können. Das Team von Panasonic ist sehr offen und unterstützt uns, wo es nur kann“, ergänzt McMullen. Letztlich bringt es ein Sachverständiger, der eines der neuen 3G TOUGHBOOK 19 nutzt, auf den Punkt: „Wenn Sie das Gerät zurück haben wollen, müssen Sie es mir mit schon Gewalt entreißen!“