Optimale Sicherheit für die Technologieentwicklung

Sicherheitsprodukte und intelligente Technologie von Panasonic verbessern die operative Effizienz und gewährleisten die Standortsicherheit des Forschungs- und Technologieunternehmens MTC

Das Manufacturing Technology Centre (MTC) in Coventry, UK, arbeitet als Forschungs- und Technologiezentrum eng mit Industrie und Hochschulen zusammen.

Es beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter und zählt über 100 Industrieunternehmen verschiedenster Größe zu seinen Partnern. Das in Ansty Park angesiedelte Zentrum ist eines der größten öffentlichen Investitionsprojekte der britischen Forschung, die dadurch auf internationaler Ebene noch weiter an Bedeutung gewinnen soll.

Das MTC ließ sein Sicherheitssystem von Panasonic System Solutions Europe (PSSEU) überprüfen, um es nach einer längeren Wachstumsphase des Unternehmens den neuen Anforderungen entsprechend zu modernisieren. Zudem musste ein Teil der Videoüberwachung seiner Gebäude migriert und ein Zugang zu den Kontrollsystemen über eine zentrale Plattform geschaffen werden..

Effiziente Kontrolle

Schwierigkeiten bereitete dem MTC außerdem eine große Anzahl von Kameras, die permanent kontrolliert werden mussten. Das Unternehmen wandte sich an Panasonic, um eine auf intelligenter Technologie basierende Kamerakontrolle für den gesamten MTC-Standort einzurichten.

Panasonic implementierte ein intelligentes Analyseprogramm, das Auffälligkeiten automatisch erkennt und mit dem das Sicherheitsteam jeden Alarm effizient und transparent bearbeiten kann.

„Alle Ereignisse und Alarmmeldungen lassen sich zentral verwalten und - was besonders wichtig ist - das System bestimmt die Alarmpriorität."

„Panasonic lieferte dem MTC eine betriebsfertige Kontrollplattform", so Colin Bradley, Associate Director und Head of Estates beim MTC. „Wir können jetzt alle Ereignisse und Alarmmeldungen zentral verwalten und - was besonders wichtig ist - das System bestimmt die Alarmpriorität. Erkennt das System einen Eindringversuch hoher Alarmpriorität, wird dieser Alarm in der Liste an erster Stelle positioniert und kann so vom Bedienpersonal schnell und effizient bearbeitet werden."

„Wir wären niemals in der Lage, die große Anzahl installierter Kameras an unserem Standort manuell zu kontrollieren."„

Durch die Kontrollplattform können wir gezielt nur das relevante Videomaterial sichten und sparen auf diese Weise viel Zeit, die bisher mit der Sichtung irrelevanter Aufzeichnungen verbracht werden musste", so Bradley weiter.

Entscheidend ist auch, dass alle von der Informationskontrollplattform erfassten Ereignisse vollständig auditfähig sind. Das MTC kann also transparent nachvollziehen, welche Maßnahmen ein Bediener für das jeweilige Ereignis trifft, und erhält zudem wertvolle Informationen darüber, wie schnell Ereignisse bearbeitet werden. Diese Steigerung der Prozesseffizienz führte zu einer erheblichen Zeit- und Kosteneinsparung bei MTC.

Panasonic arbeitete eng mit dem MTC zusammen, führte Standortbesichtigungen durch und befragte zahlreiche Projektbeteiligte, um sich ein genaues Bild ihrer Anforderungen zu machen und auf dieser Grundlage eine optimale Lösung zu entwickeln.

„Wir haben in der Vergangenheit bei ähnlichen Projekten bereits weniger gute Erfahrungen gemacht. Mit einem so
engagierten Partner wie Panasonic können wir dagegen sicher sein, dass unsere Anforderungen erfüllt werden", ergänzt Bradley.

„Wir wären niemals in der Lage, die große Anzahl installierter Kameras an unserem Standort manuell zu kontrollieren."

Zusätzlich zu den Überwachungskameras implementierte Panasonic einen Kontrollraum mit 18 Bildschirmen, einen VI-Server, ein PIDS sowie ein Zugangskontrollsystem, das über die zentrale Überwachungs-und Kontrollplattform gesteuert wird.

Partnerschaft

Mit wachsendem Erfolg und Fortschritt von MTC werden Projekterweiterungen notwendig sein, um die Standortsicherheit zu gewährleisten. „Das von uns neu installierte System ist zukunftssicher und kann jederzeit erweitert werden, um die laufenden Anforderungen des Standorts zu erfüllen", erklärt Colin Bradley.


Die ursprünglich als reines Sicherheitsprojekt geplante Zusammenarbeit von Panasonic und MTC wurde in der Folge noch ausgebaut. Panasonic lieferte zusätzlich ein AVSystem mit Projektoren und Displays sowie ein LED-Beleuchtungssystem zur Reduzierung des laufenden Energieverbrauchs, einem wesentlichen Faktor bei MTC.


Darüber hinaus implementierte Panasonic für MTC ein intelligentes Empfangssystem, um so die häufig auftretenden Probleme des Empfangspersonals bei der Abfertigung größerer Besucherzahlen zu lösen.

„Wenn heute anlässlich einer Veranstaltung oder Besichtigung der Forschungs- und Entwicklungsanlagen Besucher zu uns kommen, stehen als Erstes vier Panasonic 4K-Tablets bereit, an denen sie ihren Standortbesuch anmelden müssen", erläutert Colin Bradley. „Unsere Besucherabfertigung ist jetzt deutlich schneller und effizienter."

CLICK HERE TO READ MORE: