PANASONIC UNTERSTÜTZT MEDIZINISCHEN NOTFALLDIENST IN DER REGION SÜDMÄHREN

Der Rettungsdienst in Südmähren setzt robuste TOUGHBOOK G1 Windows Tablets von Panasonic für die Lebensrettung ein. Die Zentrale der über 500 Mitarbeiter starken Organisation befindet sich in Brünn-Bohonitz. Der Notfalldienst verfügt über 93 Fahrzeuge und fährt 23 Rettungsstationen an.

Dank der Tablets sind unsere Rettungsteams im Einsatz mobiler und können schneller reagieren

Jindřich Vintr, Leiter ITC im Medizinischen Notfalldienst Südmähren p.o.

Client – Medizinischen Notfalldienst Südmähren p.o.
Location – Südmähren, Tschechien
Herausforderung

Digitalisierung der Prozesse, Auswahl von geeigneter Software und Hardware

Lösung

Panasonic TOUGHBOOK G1 mit Windows Betriebssystem


Eine geeignete IT Ausstattung der Rettungsdienste ist entscheidend für eine erfolgreiche medizinische Versorgung. Mobile PCs lassen sich vielseitig einsetzen, bieten durchgehenden Zugriff auf wichtige Daten und erhöhen damit die Effektivität von medizinischen wie administrativen Prozessen. Der medizinische Notfalldienst der Region Südmähren hat seine Rettungsfahrzeuge mit robusten TOUGHBOOK G1 Tablets von Panasonic ausgestattet.

Einsatzfahrzeuge sind alles andere als eine ruhige Arbeitsumgebung, daher müssen alle Materialien und Technologien erschütterungs-, stoß- und sturzfest sein und extremen Temperaturen standhalten können. Zudem dürfen ihnen Körper-flüssigkeiten und aggressive Substanzen, die bei der medizinischen Versorgung verwendet werden, nichts anhaben. TOUGHBOOK G1 Tablets erfüllen diese anspruchsvollen Anforderungen problemlos. 

Neben der Robustheit bieten sie auch optimale ergonomische Eigenschaften, WLAN-Konnektivität, ein GPS-Modul sowie einen 10,1" Touchscreen mit herausragender Lesbarkeit selbst bei direkter Sonneneinstrahlung. Für eine durchgehende mobile Kommunikation verfügen alle Tablets über eine SIM-Karte.

Damals und heute
Noch Mitte 2013 musste das Rettungs-team auf mündliche Informationen der Beteiligten vertrauen. Der direkte Zugriff auf umfangreiche Daten, wie z.B. zum Gesundheitszustand der Patienten, war nahezu unmöglich. Die Arbeit wurde durch den notwendigen administrativen Aufwand zusätzlich erschwert, da unzählige


Formulare ausgefüllt werden mussten. Ungenauigkeiten und schwer lesbare Aufzeichnungen waren die logische Konsequenz. Nur sechs Monate nach der Umstellung ergab sich jedoch ein ganz anderes Bild. Die TOUGHBOOK Tablets sind bestimmten Teams oder Fahrzeugen fest zugeordnet.

Direkter Zugriff auf Informationen
Als Software wird die elektronische Patientenakte von Medsol s.r.o. verwendet, auf die direkt über das Tablet zugegriffen werden kann – sowohl online als auch offline mit anschließender Synchroni-sierung. Durch den Zugang zu zentralen Systemen verfügen die Teams während des Einsatzes stets über die aktuellsten Informationen – bei der Abfahrt von der Station sowie bei der Abholung und Einlieferung von Patienten zur weiteren Versorgung.

Mit einem direkten Zugriff auf die bekannte Patientenhistorie kann schon während des Rettungseinsatzes die richtige Behandlung gewählt werden. Zudem kann das Personal in der  Notaufnahme des Krankenhauses rechtzeitig die entsprechenden Vorbereitungen für die Aufnahme des Patienten treffen.

Zahlreiche Details werden zudem automatisch erfasst und an übergeordnete Systeme weitergeleitet. So muss das Rettungsteam keine „Status“-Berichte versenden, wie Informationen zum Standort der Ambulanz oder Details zur aktuellen Einsatzphase.

Ein besonderes Merkmal: das Latein-wörterbuch mit Vorerkennungsfunktion von Newton Technologies erleichtert


und beschleunigt das Einlesen von medizinischen Texten.

Präzise Anforderungen bei der Ausschreibung
Nicht nur die eigenen internen Anforder-ungen spielten bei der Ausschreibung eine Rolle, sondern auch die Erfahrungen anderer Rettungsdienste. Hilfreiche Informationen lieferte z.B. der Notfall-dienst der Region Vysočina, der seine Fahrzeuge seit 2009 mit Panasonic TOUGHBOOK Tablets ausstattete. Neben hoher Zuverlässigkeit und geringer Fehleranfälligkeit war auch der nachhaltige Support für 5 Jahre ein entscheidendes Auswahlkriterium. 

„Nach einer sorgfältigen Auswertung fiel die Entscheidung auf die robusten TOUGHBOOK G1 Tablets mit Windows. Unsere bisherige Erfahrung zeigt, dass wir die richtige Wahl getroffen haben“, so Jindřich Vintr, IT-Leiter im Medizinischen Notfalldienst Südmähren p.o. „Dank der Tablets sind unsere Rettungsteams im Einsatz mobiler und können schneller reagieren“, ergänzt er.

Zufriedenes medizinisches Personal 
Das medizinische Personal freut sich über die neue Technologie von Panasonic, mit der die medizinischen Einrichtungen bestens vernetzt sind und der Informa-tionsfluss selbst unter anspruchsvollen und stressigen Bedingungen sichergestellt wird. Für die Rettungsteams entfällt der Papieraufwand, sodass sie sich intensiver um die Patienten kümmern können.