Fallstudien

Mit Lösungen von Panasonic können Sie sich ganz auf die Inhalte konzentrieren, die Sie erstellen und übertragen möchten, in der Gewissheit, dass die von Ihnen verwendete Technologie zuverlässig die erforderliche Leistung bringt. Unsere robotergestützten Kamerasysteme sind hierfür das perfekte Beispiel.

Hier erfahren Sie, in welchen unterschiedlichen Umgebungen und Anwendungsbereichen die robotergestützten Kamerasysteme von Panasonic bereits erfolgreich zum Einsatz kamen.



SCHAUEN SIE WIE EIN UHD VIRTUAL REALITY STUDIO MIT END-TO-END WORKFLOW REALISIERT WIRD - RWE CAMPUS

RWE entschied sich bei der Errichtung ihres neuen Gebäudes auf dem RWE-Campus in Essen für ein Virtual-Reality (VR)-Atelier. Die KST Moschkau GmbH schuf zu diesem Zweck ein UHD Virtual Reality Studio mit vier Panasonic AW-UE150 UHD PTZ-Kameras, dem KST-CamBot-System und der Zero Density-Reality-Engine.

RWE verlässt sich stark auf die Automatisierung der TV-Produktion, da sie kein professionelles Studiopersonal beschäftigt. Dies ist einer der Gründe, warum das KST-CamBot.system als zentrale Automatisierungseinheit eingesetzt wird, da es unter anderem die 4 PTZ-Kameras, den Panasonic AV-UHS500 4K Live-Switcher sowie die virtuelle Rendering-Technologie Reality 2.9 von Zero Density steuern kann.

Das Studio wurde als innovatives audio-visuelles Kommunikationswerkzeug geschaffen, um ein bahnbrechendes Qualitätsniveau in modernen TV-Standards wie UHD zu erreichen. Neben dem eigentlichen VR-Studio wurden auch der Regieraum und verschiedene zusätzliche Positionen, wie z.B. Außen-Interviewbereich, Veranstaltungsräume, Ü-Wagen-Anschlusspunkt etc. in das neue Konzept eingepasst.

Die Realisierung des Studios begann im April 2020 und ging am 1. Juli 2020 mit vier On-Air-Live-Produktionen auf Sendung. Derzeit nutzt RWE das Studio vor allem für die interne, unternehmensweite Kommunikation, arbeitet aber an neuen Produktionsformaten für Pressekonferenzen, Pressemitteilungen etc.

AW-UE150 PTZ Camera
KST-CamBot.system
Reality Engine




GÖTEBORGER SYMPHONIKER

Die Göteborger Symphoniker setzen eine Remote-Kamera-Infrastruktur von Panasonic ein, um das Live-Streaming ihrer Konzerte für monatlich 150.000 Musikfans in höchster Qualität zu ermöglichen.



notélé Belgium

Die AW-UE150 von Panasonic ist die erste PTZ auf dem Markt, die Position Data Notification (PTZF) bereitstellt. Dank der Übernahme des FreeD-Protokolls ist die AW-UE150 mit virtuellen Studio- und Augmented Reality-Anwendungen (AR) kompatibel. Mit dieser Funktion stellt die AW-UE150 der Virtual Reality Engine™ von Zero Density Echtzeit-Positionierung zur Verfügung.




France TV

Während Studierende in ganz Frankreich wegen der Covid-19-Pandemie an ihre Wohnungen gebunden sind, setzt France Télévisions seit dem 23. März ihren Kanal auch unterstützend für Unterricht ein. In Zusammenarbeit mit dem französischen Bildungsministerium unterrichteten Lehrkräfte für alle Klassen im Rahmen der „Learning Nation“-Kampagne über das Fernsehprogramm. Zudem wurden auch weitere zahlreiche Bildungsaktivitäten übertragen. Der Morgen und Vormittag ist den Kleineren gewidmet, der Nachmittag den Älteren.




Trinity Broadcasting Network

Kürzlich rüstete TBN seine Niederlassungen in Tustin, Kalifornien, und New York mit neuen Studiosets auf. Dafür erwarb die Rundfunkgesellschaft 16 integrierte Kameras AW-UE150 mit 4K, 60p und Schwenk-/Neige-/Zoomfunktion, sieben AW-RP150 Kamera-Steuerungseinheiten sowie Tecnopoint Tuning-Software, Totem Teleskopsäulen-Systeme und motorisierte Kamerawägen für Decken und Böden.




BUNDESWEHR IMPLEMENTIERT BAHNBRECHENDE TECHNOLOGIE FÜR TV-PRODUKTIONEN

Nach einer beinahe dreimonatigen Implementierungsphase wurde kürzlich das erste Virtual Reality-Studio der Bundeswehr fertiggestellt. Die KST GmbH realisierte in der ZOpKomBw, dem Zentrum Operative Kommunikation der Bundeswehr in Mayen, ein hoch automatisiertes, 4K-fähiges Studio, das sowohl VR- als auch AR-Umgebungen unterstützt.