• Visual System Solutions

PERFEKTER SCHNITT

Teseo, ein führendes Unternehmen der Lederwarenbranche, nutzt Panasonic PT-VX610 Videoprojektoren, um Muster vor dem Zuschnitt schnell und präzise direkt auf das Leder zu übertragen.

Durch die von uns entwickelte Methode können wir Videoprojektionen zur Unterstützung im Zuschnitt einsetzen. Dies vermeidet Schnittabfälle und erhöht die Produktivität. Die Ergebnisse sind äußerst zufriedenstellend.

Giorgio Folicaldi, Teseo Spa

Datum – Jan 2018
Client – Teseo Spa
Location – Grandate, Italien
Produkt – PT-VX610
Herausforderung

Integration neuer Technologien in die etablierten Produktionsverfahren von Lederbearbeitung und -zuschnitt.

Lösung

Die innovative Nutzung der Panasonic Projektionstechnologie erlaubt Teseo, Muster direkt auf das Leder zu übertragen, bevor mit dem Zuschnitt begonnen wird.


Seit 1987 entwickelt Teseo Werkzeuge und Lösungen für den Lederzuschnitt, die bei Bekleidungs- und Schuhherstellern ebenso wie in der Möbel- und Fahrzeugproduktion Anwendung finden.

Das Ziel des Unternehmens ist es, durch die Implementierung neuer Technologien und die Steigerung der Flexibilität den Produktionsprozess effizienter zu gestalten. Damit kommt es auch den Anforderungen seiner Kunden nach, die eine zunehmende Individualisierung der Produkte wünschen.

„Die Art und Weise, wie wir die Panasonic PT-VX610 Videoprojektoren einsetzen, ist ziemlich ungewöhnlich im Vergleich zu ihrem normalen Gebrauch.“

„Die Art und Weise, wie wir die Panasonic PT-VX610 Videoprojektoren einsetzen, ist ziemlich ungewöhnlich im Vergleich zu ihrem normalen Gebrauch“, sagt Giorgio Folicaldi von Teseo Spa. „In vertikaler Position angebracht projizieren sie Formen und Umrisse auf ein Stück Leder.“


„Vorrangiges Ziel ist es die Position der Lederstücke präzise zu bestimmen, sodass sie anhand der Projektion direkt zugeschnitten werden können.“

„Wir sprechen über eine Methode, die in einer Vielzahl von Sektoren anwendbar ist, nicht nur in der Lederverarbeitung.“

Ähnlich wie beim Video-Mapping definiert der Videoprojektor die Umrisse anhand eines digitalen Bildes, das von einer CAD-Software geliefert wird. Anstatt den Prototyp per Video darzustellen, kann der Bediener die Positionierung so direkt auf dem Leder sehen, bevor er den Zuschnitt startet.

„Diese Phase ist entscheidend, vor allem weil auf diese Weise unnötige Schnittabfälle vermieden werden und eine umfassende Prüfung möglich ist, bei der das Rohmaterial vor dem Zuschnitt ausgelegt wird“, ergänzt Giorgio Folicaldi. „Das ist eine große Hilfe und sehr bequem in der Handhabung.“


„Darüber hinaus können mithilfe des Projektors verschiedene Farben auf das Leder projiziert werden, die die Qualitätsstufen des Leders sichtbar machen. Dies ist auch für eine exakte Skizzierung der verschiedenen Qualitäten des jeweiligen Lederstücks wichtig.“

„Die Videoprojektion spielt eine entscheidende Rolle. Sie bietet dem Bediener eine Reihe von Vorteilen, die die Produktivität steigern und die Fehlerwahrscheinlich- keit reduzieren.“

„Schließlich hilft das Videoprojektionssystem dem Bediener beim Zusammenstellen der zugeschnittenen Teile. Nach dem Zuschnitt kann es mitunter schwierig sein, die verschiedenen Teile mit bloßem Auge zu erkennen, da sie sich häufig sehr stark ähneln.“


„Die Projektion zeigt Farben und Text auf dem Leder an, was das Sortieren enorm vereinfacht. Die Videoprojektion spielt damit eine entscheidende Rolle. Sie bietet dem Bediener eine Reihe von Vorteilen, die die Produktivität steigern und die Fehlerwahrscheinlichkeit reduzieren.“

„Wir sprechen über eine Methode, die in einer Vielzahl von Sektoren anwendbar ist, nicht nur in der Lederverarbeitung. Dies reicht von lederbezogenen Möbeln und Kleidung bis zur Innenausstattung von Fahrzeugen, einschließlich Sitzen, Armaturenbrettern, Türverkleidungen und Zubehör.“

„Auch das Qualitäts-Kosten-Verhältnis empfinden wir als sehr vorteilhaft.“

„Was die Wahl von Panasonic betrifft, so können wir die hohe Zuverlässigkeit der Projektoren bestätigen“, versichert Giorgio Folicaldi.


„Eine industrielle Umgebung beansprucht diese Art von Produkten stark, weit mehr als eine herkömmliche Anwendung in Innenräumen. Die Staubbelastung in industriellen Gebäuden ist enorm hoch; in unserem Fall werden beim Zuschnitt Lederpartikel freigesetzt. Auch das Qualitäts-Kosten-Verhältnis empfinden wir als sehr vorteilhaft.“

„Die Panasonic PT-VX610 Projektoren – insbesondere die auf den Maschinen installierten Projektoren und deren Vernetzung – weisen sehr gute Eigenschaften für die Anforderungen in unserem Arbeitsumfeld auf.“

„Vor allem ihre Helligkeit und Auflösung garantieren den Bedienern angenehme Arbeitsbedingungen. Dies ist ein weiterer wichtiger Aspekt. Die hohe Farbauflösung ist ebenfalls ein entscheidendes Merkmal.“

„Es ist wichtig, dass die projizierten Bilder nicht flackern, da dies ein unbefriedigendes Anzeigebild zur Folge hätte und sowohl dem Bediener als auch dem Zuschnitt schaden würde. Dieses Gerät trägt ganz natürlich zu einem präzisen, fehlerlosen Verfahren bei.“


„Wir sind sehr zufrieden mit unserer Wahl. Bisher läuft alles genau so, wie es soll.“

„Die Betriebszeit des Projektors ist ein weiterer Gesichtspunkt, da diese täglich rund 10 Stunden beträgt. Der Projektor muss also höchste Qualität liefern, absolut zuverlässig sein und sich für ein industrielles Umfeld eignen. Jeder durch eine Störung verursachte Maschinenausfall würde die Produktivität erheblich mindern. Wir sind sehr zufrieden mit unserer Wahl. Bisher läuft alles genau so, wie es soll.“