• Die University of Sussex rückt Kunst ins rechte Licht

Die University of Sussex rückt Kunst ins rechte Licht

AV-Technologie von Panasonic steht im Zentrum des sanierten Attenborough Centre for the Creative Arts

Das Attenborough Centre for the Creative Arts wurde nach der Schließung im Jahr 2007 im Frühjahr 2016 wieder eröffnet. Das ehemals als Gardner Arts Centre bekannte Gebäude wurde zu Ehren des früheren Kanzlers der Universität, Lord Richard Attenborough, und seiner Familie umbenannt.

Das Attenborough Centre for the Creative Arts befindet sich auf dem Campus der University of Sussex, auf dem 14.000 Studierende und 2.100 Hochschulmitarbeiter untergebracht sind. Das legendäre Gebäude, das ursprünglich auf Entwürfe des schottischen Architekten Sir Basil Spence zurückgeht, wurde nun in das Verzeichnis denkmalgeschützter Gebäude in Großbritannien aufgenommen (Kategorie: Grade II). Im Rahmen der umfassenden Sanierung entstanden beeindruckend moderne Räume.

Im Innern des Zentrums befindet sich ein flexibles Auditorium auf dem neuesten Stand der Technik. Mit Bestuhlung fasst es 350 Zuschauer, ohne Bestuhlung etwa 480. Daneben wurden Ausstellungsflächen, Lehrsäle und Büros geschaffen. Das Gebäude verfügt nun auch über ein neues Café und eine Bar, Übungsräume, Räume für kreatives Arbeiten sowie Galerie- und Ausstellungsbereiche für Kunst und audiovisuelle Installationen.

 

Projektoren

Als Teil der Sanierung stattete die Universität das Gebäude mit einer Reihe von Panasonic Projektoren und professionellen Displays aus. Diese unterstützen unterschiedliche Aktivitäten und unterstreichen den Ruf des Zentrums als herausragende Kultureinrichtung. Unter der installierten AV-Technologie ist auch der PT-RZ12K

„Diese Projektoren sind zuverlässig.“

Der PT-RZ12K ist speziell für die starke Beanspruchung in Einrichtungen wie Hochschulen ausgelegt. Der Projektor verfügt über eine native Frame-Rate von 120 Hz und ist mit der Frame-Interpolation-Technologie ausgestattet. Damit können Bildwiederholraten von 24/50/60 Hz auf eine höhere Frame-Rate transformiert werden, um Bewegungsunschärfen zu eliminieren und die Schärfe von Videos zu erhöhen.

Der Laserprojektor bietet eine Helligkeit von 12.000 Lumen bei WUXGA Auflösung und ist für den unterbrechungsfreien Betrieb von 20.000 Stunden ausgelegt – ohne Instandhaltung oder Filterwechsel. Damit ist das Gerät praktisch wartungsfrei.

„Diese Projektoren sind zuverlässig. Es sind genau die Laserprojektoren, die wir für diese Installation haben wollten“, so Greg Mickelborough, Production Manager beim Attenborough Centre for the Creative Arts.

 

Technische Ausstattung

„Die Projektoren müssen wirklich sehr leicht zu bedienen sein“, fügte Greg Mickelborough hinzu. „Wir stecken entweder einen Laptop an oder schließen ein Gerät über eine drahtlose Verbindung an und sofort erscheint die Projektion.“ „Bisher wurden das Gebäude und die technische Ausstattung von der Hochschule für Diskussionsrunden, Präsentationen, Konferenzen und Workshops eingesetzt.“

In Zukunft erwarten wir, dass die Projektoren auf ganz vielfältige Weise eingesetzt werden.“ 

Das Attenborough Centre gilt als dynamisches Kulturzentrum auf dem Campus, in dem die künstlerischen Aktivitäten der Hochschule und Künstlergemeinde jenseits der Hochschule gebündelt werden. 

„So planen wir beispielsweise Aufführungen mit beeindruckenden Projektionen im Hintergrund, damit wir dem Publikum ein wirklich unvergessliches Erlebnis bieten. Zudem findet hier in den kommenden Monaten ein Teil des Brighton Festivals statt. Darüber hinaus sind Aufenthalte von Künstlern, Ausstellungen und Filmvorführungen geplant“, so Greg Mickelborough

 

Kreative Einrichtung mit großer Dynamik

„Das Attenborough Centre soll das kreative Zentrum der Hochschule und der Künstlergemeinde insgesamt werden – auf regionaler wie auf nationaler Ebene. Dies illustriert das große Engagement, mit dem wir in unseren Campus investieren und ein Kulturzentrum schaffen, von dem alle profitieren.“

Das Gebäude war eines der ersten auf dem Campus der Universität und bot international angesehenen Künstlern wie Sir Ian McKellen und Gemma Jones, aber auch den Komikern Jack Dee und Lee Evans eine Bühne. Die Bildhauerin Barbara Hepworth und der expressionistische Maler Marc Chagall stellten dort ihre Werke aus. Das zeitgenössische Tanzensemble Ballet Rambert sowie die Theatertruppe Spymonkey traten ebenfalls schon im Attenborough Centre auf.

Mithilfe der audiovisuellen Technik kann das sanierte Gebäude weiterhin junge Talente und etablierte Künstler unterstützen.

Lucy Meredith, Field Marketing Specialist bei Panasonic, sagte: „Es ist beeindruckend zu sehen, wie unsere AV-Technologie in einem führenden Zentrum für die darstellende Kunst, wie dem Attenborough Centre for the Creative Arts, eingesetzt wird.“ „Es ist sehr spannend zu erleben, auf welche unterschiedliche Art und Weise, wir mit unseren Geräte die Hochschule unterstützen.“

 

Ausstattung:

PT-RZ12K Laserprojektor mit 12.000 Lumen
PT-RZ670 Laserprojektor mit 6.500 Lumen
PT-RZ370 Laserprojektor mit 3.500 Lumen
PT-DZ780 Lampenprojektor mit 7.000 Lumen
ET-DLE250 Mid-Throw-Projektorobjektiv
ET-DLE150 Short-Throw-Projektorobjektiv
ET-D75LE30 Zoom-Objektiv für Projektoren
TH-xxLFE8 LCD-Displays mit schmalem Rahmen