• Visual System Solutions

Neue 4k Displayserie von Panasonic ab Oktober erhältlich

Die von Panasonic auf der ISE 2018 vorgestellte EQ1-Serie professioneller 4k Displays ist ab Oktober verfügbar, umfasst 6 Modelle und bietet hohe Bildqualität, flexible Einsatzmöglichkeiten sowie einfache Installation

Die sechs Modelle der Einstiegsserie EQ1 umfassen Größen von 43“ (109 cm) bis 86“ (218 cm) und sind ab Oktober 2018 erhältlich. Sie sind für den Betrieb in Hoch- und Querformat ausgelegt und bieten eine Helligkeit von bis zu 350 cd/m².

Die neue Displayserie hat schmale und formschöne Rahmen (zwischen 11,9 und 15,2 mm breit), wodurch die Bildschirmfläche im Vergleich zur Größe des gesamten Displays sehr viel Platz bekommt.

Die Displays eignen sich ideal für den Einsatz in Einkaufszentren, Showrooms, Konferenzräumen und Schulungseinrichtungen. Sie sind mit vielen Funktionen ausgestattet, die flexible Einsatzszenarien ermöglichen, und ihre Panels besitzen eine hohe Farbtreue. Die beiden größten Displays (75” und 86“) verfügen zudem über In-Plane-Switching-Technologie, die für akkurate Farbwiedergabe und gute Ablesbarkeit selbst bei schrägem Betrachtungswinkel sorgt.

Zur Unterstützung von neuesten 4k- und Full-HD-Videoinhalten verfügen die Displays über zwei HDCP 2.2-kompatible HDMI-Anschlüsse, um DRM-geschützte Inhalte abspielen zu können. Bildmaterial mit einer Auflösung geringer als 4k wird automatisch hochskaliert, um die Bildqualität zu verbessern. Alle Displays der EQ1-Serie eignen sich zur Nutzung mit VESA-kompatiblen Halterungen. Dank der HDMI-CEC Funktion können über die Fernbedienung des Geräts auch weitere Geräte gesteuert werden. Die Funktion zur Erkennung von Eingaben hilft zudem dabei, die Effektivität und Effizienz in Meetingräumen zu steigern, indem sie reibungsloses Umschalten zwischen verschiedenen Quellen und automatisches Verbinden und Trennen ermöglicht.

„Der Fokus lag bei der Entwicklung der EQ1-Serie auf der Vereinfachung von Installation, Konfiguration und Steuerung der Displays“, sagt Eduard Gajdek, Field Marketing Manager bei Panasonic. „Jedes Modell verfügt über einen USB Media Player, der 4k- und Full-HD-Inhalte abspielt, ohne dass externe Kabel oder eine Set-Top-Box benötigt werden. Das erlaubt die synchronisierte Wiedergabe auf mehreren Geräten über USB und LAN. Auch lassen sich Timer programmieren, die das Gerät ein- und ausschalten und somit den Digital-Signage-Betrieb sehr erleichtern.“

Einzelne oder mehrere Displays können mit der Panasonic Multi-Monitoring & Control Software überwacht und gesteuert werden. Die kostenlose Software bietet generelle Steuerungsmöglichkeiten und kann bei vernetzten Displays um eine Early-Warning-Software erweitert werden. Dank der Failover- und Failback-Funktionen schaltet das Display bzw. das System sofort automatisch auf ein anderes Eingangssignal, wenn das primäre Signal unterbrochen ist. Sobald das primäre Signal wieder verfügbar ist, wird darauf zurückgeschaltet. Damit erhöht Panasonic die Zuverlässigkeit. Zusammen mit der einfachen Einrichtung sowie dem sicheren Betrieb eignen sich die Geräte der EQ1-Serie somit ideal für den Einsatz in Bildungseinrichtungen, dem Einzelhandel und in Büroumgebungen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/visuelle-systeme