• Visual System Solutions

Panasonic erweitert 1-Chip DLP™-Projektoren um mehr Helligkeit und höhere Systemflexibilität

Panasonic stellt auf der ISE 2020 zwei neue kosteneffiziente Laserprojektor-Serien vor: PT-RZ790 für Events und Ausstellungen und PT-FRZ60 für den Hochschulbereich.

Panasonic erweitert seine Produktpalette mit 1-Chip-DLP™-Laserprojektoren um zwei neue Serien: PT-RZ790 für Museen und Ausstellungsräume und PT-FRZ60 für Schulen und Universitäten. Gerade in hell erleuchteten Hörsälen sind ein klares, helles Bild und minimale Geräuschentwicklung unerlässlich. Auch Ausstellungsdesigner setzen für die optimale Präsentation auf natürliches Licht oder gezielte Ausleuchtung und benötigen eine leise Projektionstechnik, um eine beruhigende Atmosphäre zu schaffen. Die neuen 1-Chip-DLP™-Laserprojektoren von Panasonic der Serien PT-RZ790 und PT-FRZ60 wurden speziell für diese Umgebungen entwickelt und liefern in hellen Räumen geräuscharm hochauflösende Bilder. Sie werden im Herbst 2020 erhältlich sein.

Brillante farbenfrohe Bilder in hell erleuchteten Räumen

Beide Projektor-Serien basieren auf einem SOLID SHINE-Laser mit DLP™-Bildgebung, um in einem kompakten Gehäuse qualitativ hochwertige Bilder mit WUXGA-Auflösung zu erzeugen. Der Quartet Colour Harmoniser erweitert den darstellbaren Farbraum durch die Anpassung des Timings des Farbrads und der Farbfilter-Parameter und ermöglicht so einen präziseren Weißabgleich und lebendige Farben.

Leichte, leise und kompakte Projektoren sind einfach zu installieren

Die effiziente Kühlung reduziert die Geräuschentwicklung auf 36 dB (Normalmodus) für die PT-RZ790-Serie und 27 dB[1] (Lautlosmodus) für die PT-FRZ60-Serie und minimiert so irritierende Störgeräusche. Das geringe Gewicht von nur 23,2 kg (PT-RZ790-Serie inkl. Standardobjektiv) und 16,3 kg[2] (PT-FRZ60-Serie) ermöglicht eine einfache Handhabung. Die PT-FRZ60-Serie verfügt über einen 2,0-fachen optischen Zoom, was eine Installation an fast jeder Stelle der Decke ermöglicht.

Alle Modelle unterstützen den 4K-Signaleingang[3] über HDMI® (Zweifach-Eingang bei PT-FRZ60-Serie) und DIGITIAL LINK.  Die PT-FRZ60-Serie bietet außerdem CEC-Kompatibilität über HDMI und einen stromversorgten USB-Ausgang für Streaming-Dongles oder Medien-Streaming-Sticks. Umfangreiche Anschlussmöglichkeiten erleichtern den Projektorwechsel und ermöglichen gleichzeitig eine hochwertige Medienübertragung und -anzeige mit verschiedenen Geräten. Die PT-RZ790-Serie unterstützt die neue Panasonic-App Smart Projector Control für iOS- und Android™-Geräte[4] und ermöglicht die Steuerung mehrerer oder einzelner Projektoren. Darüber hinaus bietet die App neben der normalen IR-Fernbedienung mit Sichtverbindung eine intuitive OSD-Navigation sowie eine Auto-Fokus-Funktion über die integrierte Kamera[5] des mobilen Geräts.

Legendäre Zuverlässigkeit der SOLID SHINE-Laser

Die Serien PT-RZ790 und PT-FRZ60 verfügen über die filterlose Originalkühlung von Panasonic mit hermetisch abgedichteten DMD-Blöcken und abgeschirmten Lasern. Dies ermöglicht 20.000 Stunden[6] wartungsfreie Projektion, eine lineare Helligkeitskurve und hohe Farbstabilität. Die Multi Monitoring & Control Software verfügt über optionale Frühwarnfunktionen[7], sodass unerwartete Ausfallzeiten verhindert werden können, indem der Bediener noch vor dem Auftreten von Problemen gewarnt wird. Bei öffentlichen Ausstellungen, in denen der Projektor dauerhaft laufen muss, bietet die PT-RZ790-Serie zusätzliche Sicherheit durch eine Backup-Input[8]-Schaltung, falls das Primärsignal unterbrochen wird.

Die PT-RZ790- und die PT-FRZ60-Serie sind ab Herbst 2020 erhältlich.

[1] Nur FRZ50, FRZ60 arbeitet im Lautlosmodus mit 30 dB.

[2] Nur FRZ50, FRZ60 wiegt 16,6 kg.

[3] 4K-Signale werden bei der Projektion auf 1.920 x 1.200 Pixel verkleinert.

[4] App Store oder Google Play Store bieten Informationen zu den Mindestanforderungen für Gerät und Betriebssystem.

[5] Die Autofokus-Funktion wird bei einigen Geräten möglicherweise nicht unterstützt.

[6] Um diese Zeit wird die Lichtleistung um etwa 50 % gesunken sein. IEC62087: 2008 Sendeinhalt, NORMALER Modus, dynamischer Kontrast [EIN], Temperatur 35 °C (95 °F), Höhe 700 m (2.297 ft) mit 0,15 mg/m3 Staub. Die geschätzte Zeit bis zur Verringerung der Helligkeit auf 50 % hängt von der Umgebung und den Nutzungsbedingungen ab. Andere Teile als die Lichtquelle müssen möglicherweise vor 20.000 Stunden ausgetauscht werden, und eine Überprüfung wird um diese Zeit herum empfohlen.

[7] Die Frühwarnfunktionen (ET-SWA100) sind in der Multi Monitoring & Control Software Ver. 2.0 oder höher kostenlos enthalten (kostenloser Download), erfordern jedoch einen kostenpflichtigen Lizenzschlüssel und eine Aktivierung auf der PASS-Website, um nach einer 90-tägigen Testphase weiter genutzt werden zu können. Besuchen Sie panasonic.net/cns/projector/products/mmcs für weitere Informationen.

[8] Die Kombination von Primär-/Sekundäreingängen ist fest vorgegeben. Die Backup-Funktion ist aktiviert, wenn das Eingangssignal an den Primär-/Sekundäreingängen gleich ist.