• Panasonic realisiert AV-Lösung für die UNESCO

Panasonic realisiert AV-Lösung für die UNESCO

Panasonic installiert eine integrierte AV-Lösung in der UNESCO-Zentrale in Paris

Im Juni 2011 schlossen Panasonic und das UNESCO-Welterbezentrum eine strategische Partnerschaft, um den Erhalt des Welterbes und die Umwelterziehung der nächsten Generation als Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung zu fördern. 

Im Rahmen dieser Partnerschaft setzt sich Panasonic für gemeinsame Programme in folgenden Bereichen ein: Bildung für die nächste Generation, Kommunikation und technologische Unterstützung.

Als Beitrag im Bereich ‚Bildung für die nächste Generation‘ stellte sich Panasonic als Organisator des UNESCO-Lernprogramms „World Heritage Eco Learning Program“ zur Verfügung. Dieses Programm – eine Kooperation zwischen Panasonic, dem UNESCO-Welterbezentrum und ausgewählten Welterbestätten – bietet Kindern die Möglichkeit, Welterbestätten weltweit zu besuchen und dabei die Arbeit der UNESCO kennenzulernen. Seit 2008 haben ca. 4.500 Kinder aus 16 Ländern an diesem Programm teilgenommen und 23 Welterbestätten besucht.

Auch der „Eco Picture Diary Contest“ – ein Wettbewerb, der Kinder weltweit einlädt, ihre eigenen Umweltaktivitäten in einem Bildertagebuch festzuhalten – wird von Panasonic organisiert. Bislang fanden zwei Preisverleihungen zum Öko-Bildertagebuchwettbewerb in der UNESCO-Zentrale statt. Seit 2008 nahmen ca. 970.000 Kinder aus 51 Ländern an diesem Wettbewerb teil.

Im Bereich ‚Kommunikation‘ entwickelte Panasonic in Kooperation mit dem National Geographic Channel ein TV-Programm zum Thema Weltkulturerbe mit dem Titel „THE WORLD HERITAGE SPECIAL“. Das Programm wurde weltweit in 193 Ländern ausgestrahlt.

Als Beitrag im Bereich ‚technologische Unterstützung‘ schließlich stellte Panasonic der UNESCO-Zentrale seine audiovisuellen Systeme wie HD-Videokommunikation und sonstige AV-Lösungen bereit. Darüber hinaus initiierte Panasonic ein Projekt mit dem Ziel, an Welterbestätten weltweit Glühbirnen durch energiesparende LED-Lampen zu ersetzen. Bereits umgesetzt wurde das LED-Projekt z. B. im Kiyomizu Temple in Kyoto und in der Prager Burg.

Eine integrierte Lösung

Anknüpfend an den Erfolg der strategischen Partnerschaft mit dem UNESCO-Welterbezentrum, installierte Panasonic im Januar 2016 eine integrierte AV-Lösung in der UNESCO-Zentrale in Paris.

Mit seiner Installation, die anlässlich des Jubiläums zum 70-jährigen Bestehen der UNESCO implementiert wurde, erneuerte Panasonic die audiovisuelle Infrastruktur in Raum 1, dem größten Konferenzraum der UNESCO-Zentrale.

In dem für ca. 1.000 Personen ausgelegten Raum werden internationale Konferenzen abgehalten. Regelmäßig kommen Staatschefs, Minister und andere wichtige Persönlichkeiten aus aller Welt in Raum 1 zusammen, um über globale Themen zu verhandeln.

Panasonic stattete den Raum mit seiner Mehrzweckkamera AK-HC1800 aus, die erfolgreich zur Aufzeichnung internationaler Treffen und Veranstaltungen in der UNESCO-Zentrale genutzt wird. Die AK-HC1800 reduziert mit einer intelligenten Funktion den Einstellbedarf bei ferngesteuerten Videoaufnahmen und eignet sich daher besonders gut für Konferenzräume.

Zusätzlich ausgestattet mit einem einfach bedienbaren Multiformat-Live-Bildmischer (AV-HS450EJ), Kamerafernsteuerung (AW-RP50E) und portablem Rekorder mit Speicherkarte (AG-HPD24EJ), erfordert die Installation zur Aufzeichnung und Ausstrahlung von Konferenzvideos nur einen AV-Techniker.   

Als Hauptsystem für Projektionen im Konferenzraum wählte Panasonic sein führendes Projektormodell PT-DZ21K, das nicht nur spektakuläre visuelle Erlebnisse garantiert, sondern auch durch einfache Wartung und höchste Zuverlässigkeit überzeugt. Mit 20.000 Lumen Helligkeit und einer Vielzahl kreativer Möglichkeiten ist der PT-DZ21K das ideale Gerät für den „Raum 1“.

Ingrid Regien, Chief Information Officer der UNESCO: „Wir sind jetzt hervorragend ausgestattet, um unsere zahlreichen internationalen Konferenzen und kulturellen Veranstaltungen aufzuzeichnen oder über verschiedene Mediendienste wie HD-Webstreaming und TV-Kanäle live auszustrahlen. Das von nur einem Techniker bedienbare neue System bietet uns viele Vorteile und wir freuen uns damit zu arbeiten.“

„Wir freuen uns mit dem neuen System zu arbeiten“

Zukünftige Zusammenarbeit

Ein weiteres Partnerschaftsprojekt von Panasonic und dem UNESCO-Welterbezentrum ist der Welterbekalender, den Panasonic seit 1995 jedes Jahr in Zusammenarbeit mit dem Welterbezentrum der UNESCO herausgibt. Er ist entweder als Printversion oder in Form einer Welterbekalender-App für Computer, Smartphones und Tablets erhältlich.

Die Kalender-Anwendung wird auch als pädagogisches Werkzeug für UNESCO-assoziierte Schulen verwendet. Durch den Welterbekalender tragen Panasonic und die UNESCO weiterhin zur Förderung des Bewusstseins für den Erhalt der Welterbestätten und zur Sensibilisierung der nächsten Generation bei.